Pitesti – Falsche Info durch Menschen für Tiere e.V. verwirrt Tierschutz

Richtigstellung einer früheren Meldung vom Tage

Keine 800 Hunde aktuell in Pitesti im Public Shelter von der Tötung bedroht!

Liebe Leser dieser Seite,

ich möchte mich ganz herzlich bei allen Entschudligen, die heute die Meldung über eine angeblich bevorstehende grossangelegte Tötungsaktion im Public Shelter gelesen und geglaubt haben.

MapOfHope ist hier eindeutig einer Fehlinformation aufgesessen und hat diese veröffentlicht. Natürlich versuche ich, genau dieses zu vermeiden. Daher werden Informationen, die mich erreichen, mehrfach geprüft, bevor ich diese dem inzwischen sehr sehr grossen Leserkreis der Website und der Facebookseite zur Verfügung stelle.

Was war passiert?

Im Laufe des Vormittags erhielt ich auf Arbeit (denn diese Seite ist nur ein “Hobby” von mir) stündlich mehr Hinweise auf eine anstehende Tötung in Pitesti. Man teilte mir den Text per PN, man schrieb mich per Mail an, und man rief mich an. Nach mehr als 15 Privatnachrichten zum Thema nahm ich den Anruf zum Anlass, mir den Link zur Seite schicken zu lassen, auf der diese Information steht.

Unter dem Lente1ink des Vereins “Menschen für Tiere e.V.” fand ich dann auch die “Bestätigung” der Meldung und entschloss mich, da auf Arbeit, aus Zeitmangel, lediglich die wichtigsten Punkte zu prüfen

  • Ist der Artikel aktuell? JA – das heutige Datum (siehe screenshot)
  • Ist der Artikel/die Mail namentlich zuzuordnen? JA – Unterschrieben war sie ja.
  • Ist der Artikel plausibel? JA – Smeura ist deutlich überbelegt, und alle Hunde werden aus dem Shelter des Bürgermeisters gegenüber wird i.d. Regel am 13. Tag nach Einlieferung in die überfüllte SMEURA gebracht. Was ich nicht geprüft habe: Ob das Lager des Bürgermeisters überhaupt 800 Hunde Kapazität hat.
  • Ist der Verein glaubwürdig? JA – Es gibt einen Vereinseintrag, es gibt ein Impressum, und es gibt einen für den Inhalt der Website verantwortlichen…

ente2Aufgrund der Tatsache, daß die Meldung 1. sehr dringend und 2. sehr plausibel war und ich 3. alleine in meinem kleinen Laden war und aufgrund von 1. und 2. davon ausgehen konnte, dass es sich nicht um eine Falschmeldung handelt, habe ich den Artikel dann übernommen und freigegeben.

Ich kann aktuell nicht beurteilen, ob der Webmaster der “Menschen für Tiere e.V.” absichtlich einen alten Artikel mit aktuellen Datum neu eingestellt hat, ob er ggf. schlicht einen Programmierfehler in der Seite hat, die grundsätzlich jeden Tag das “aktuelle Datum” als Erstelldatum eingeblendet hat, oder ob die Seite schlicht gehackt wurde.

Ich kann nur betonen, daß es mir leid tut, daß trotz der dargestellten Prüfungen dieses mal eine absolute Falschmeldung “durchgerutscht” ist und durch mein Zutun eine breite Öffentlichkeit von vielen Tausend Menschen verwirrt hat.

Noch einmal: Es geschehen eine ganze Menge sehr schlimmer Dinge aktuell in Rumänien. In Pitesti sind aber aktuell keine 800 Hunde im Public Shelter vom Tode bedroht.

Ich bitte darum, auch diesen Beitrag weit zu teilen, um alle diejenigen zu informieren, die aufgrund der Meldung des Mittags sich jetzt grosse Sorgen machen.

 

Liebe Grüsse aus Hamburg

Eckhard Kretschmer

 

Advertisements