Tötung Nähe Mangalia: Ecarisajul Eforie Sud

Update bzw. andere Darstellung zum selben Sachverhalt:

Quelle: Fulvia Dietz 24.10.14

EFORIE SÜD! – Auf MapOfHope wurde ein Bericht von Frau Leseschi übersätzt, der so nicht korrekt ist.

Frau Leseschi, schrieb mich gestern an, warum wir die Hunde aus Mangalia rausholen und die Hunde aus Eforie Nord nicht.
Kurze Erklärung dazu, Eforie Nord ist eine Stadt ca 25 Km von Mangalia entfernt . Dort befindet sich eine Tötungsstation unter der selben Leitung wie Mangalia. Diese wurde aber lange Zeit suspendiert. Niemand wusste dass dort wieder einmal alles in Betrieb genomen wurde und erneut Tötungen statt finden sollen. Frau Leseschi schrieb wie gesagt mich gestern an. Wir haben uns direkt mit der Tötungsstation in EFORIE SÜD in Verbindung gesetzt und wollten die Tötungen stoppen und ihnen ein Angebot unterbreiten. Dabei erfuhren wir, dass die Hunde nicht gestern starben sondern schon vorgestern. Somit konnten wir dort nichts mehr für die armen Fellnasen erreichen. Ob sie mit Benzin übergossen wurden oder nicht, das kann keiner bestätigen ausser die Jenigen die sie getötet haben. denn es gab keinerlei Augenzeugen von aussen. Schlimm genug ist es aber, dass sie sterben mussten. Bei dem Gespräch mit dem Chef der Tötungsstationen erfuhren wir den nächsten Tötungstermin. Dieser ist der 28. Nov. 2014. Sie haben bereits wieder angefangen einzufangen. Alle Hunde die bis zum 20. Nov. 2014 in Mangalia oder auch Eforie Süd eingefangen werden , sollen zu diesem Termin getötet werden.
Auch ein dieses Mal werden wir versuchen alles zu retten was zu retten ist.

In Mangalia selbst haben wir am Montag die Tötungsstation leer gemacht. Allerdings waren am Dienstag die ersten 15 Hunde wieder drin

Mir wurde ebenfalls mitgeteilt dass die Ortschaften um Mangalia rum, nun sich auch an das Einfangen und Töten beteiligen wollen. Das heisst gleichzeitig dass der Bürgermeister oder die Bürgermeister bestimmte Verträge unterzeichnet hat bzw. haben. Dass sie mit den Tötungen einverstanden sind.

Glaubt mir bitte, es ist wahnsinnig schwer geworden Pflegeplätze innerhalb von Rumänien zu finden. Wir versuchen alles menschenmögliche damit es nicht dazu kommt.

Wir haben auch gleichzeitig eine Bitte an euch. Bitte führt die E-Mail Aktion weiter un die Petition. Es muss wieder massiv Druck ausgeübt werden. Gleichzeitig haben wir einen Ansprechpartner der uns im Bezug zu ANSVSA ( Tierpolizei Rumänien) eventuell behilflich sein kann.

Bitte schickt an der folgenden Adresse office@ansvsa.ro und in CC an barbuceanu.kuki@ansvsa.ro ( er ist der ehemalige Chef von 4 Pfoten Rumänien) eine Email .
Ihr könnt ein dieses Mal in allen Sprachen schreiben. Das heisst es muss nichts auf rumänisch übersätzt werden. Ihr könnt alles schreiben was euch bezüglich der Streunersituation in Mangalia und Eforie Nord bewegt.

Als Betreff schreibt ihr Bitte Mangalia und Eforie Sud

Bitte vergesst dabei auch nicht die andere E.Mail Aktion und auch nicht die Petition.

Wir müssen es schaffen, natürlich müssen wir auch um Spenden bitten. Leider sind wir keine reichen Menschen und alles möchte bezahlt werden. Helft uns bitte weiter zu machen und Leben zu retten! Wir wollen nicht aufgeben und wollen bis zum Schluss für die Fellnasen kämpfen!!!

DANKE !!!

 


 Originalmeldung: Gesamter Hundebestand in weniger als einer Stunde getötet

 

Insider berichten aus diesem Public Shelter, daß Hunde mit Benzin und Lackverdünner getötet wurden.

Biobaze Eforie Sud ist eine Niederlassung der Biobaze Mangalia.

Ein Grossteil der Strassenhunde Mangalias wurden getötet.

Wir wurden informiert, daß am 21.10.14 in weniger als einer Stunde alle Hunde im bewussten Public Shelter durchgetötet worden sind…

Quelle: Leseschi Doina

S.O.S.-Ecarisajul Mangalia / Eforie Sud
Surse din interiorul Biobazelor dezvaluie ca uciderea cainilor s-a facut si se face cu benzina si diluant.
Crimele Ecarisajelor din Romania ne distrug !
Mangalia a ucis din nou !
Biobaza din Eforie Sud este o anexa a Biobazei Mangalia !
Acolo au fost ucisi o mare parte din cainii despre care populatia Mangalia nu are cunostinta.
Suntem informati ca Ieri, 21 Octombrie 2014 ,au fost ucisi si transportati in mai putin de o ora toti cainii existenti in Biobaza Eforie Sud.Si biobaza era plina ! Acolo era o catelusa care tocmai fatase si ingrijea puii cu o spaima si dragoste incredibila.
Este mult de spus ce poti vedea intr-un asemenea lagar.Si este in acelasi timp atat de putin : VIATA CARE URMEAZA SA SE SPULBERE IN ORICE CLIPA.Iar echipa Ecarisajului Mangalia asta face :Spulbera orice urma de viata in mod ilegal,abuziv , la ordin si pe bani. In plina campanie electorala !
Faceti Romania de ras si de ocara !

Advertisements