MEPs: Sprechen Sie Klaus Iohannis auf die Strassenhunde an!

Zwei Mitglieder des Europäischen Parlamentes, Anja Hazekamp und Stefan Eck haben heute schriftlich den Präsidenten der Europäischen Kommission, Herrn Jean-Claude Juncker, dazu aufgefordert, bei seinem Treffen in der zweiten Wochenhälfte in Brüssel mit dem neugewählten Präsidenten Rumäniens das Thema Strassenhunde anzusprechen. Dies geht aus einer Veröffentlichung auf der Seite von Stefan Bernhard Eck MEP hervor.

Bitte finden Sie unter dem abgebildeten Originalschreiben eine sinngemässe Übersetzung des Schreibens.

mepjunckeriohannis

Zu Händen des Präsidenten der Europäischen Kommission, Herrn Jean-Claude Juncker

Sehr geehrter Herr,

Am 15. Januar werden Sie in Brüssel den neugewählten Rumänischen Präsidenten, Klaus Iohannis, treffen.
Bestimmt haben Sie natürlich eine Menge sehr wichtiger Dinge mit Herrn Iohannis zu besprechen, aber bitte erlauben Sie mir, Ihre Aufmerksamkeit auf die hohen Erwartungen zu richten, die durch die Wahl von Herrn Iohannis bei Tierfreunden innerhalb und ausserhalb Rumäniens entstanden sind.

Überall in Europa und in Rumänien beobachten die Menschen unter dem Eindruck des Massakers an den Rumänischen Strassenhunden den neuen Präsidenten. Sie erwarten von ihm, seinen Einfluss dafür einzusetzen, dem brutalen Töten, das seit Anfang 2014 im Gange ist, ein Ende zu setzen.

Sie hoffen, daß die brutale “Methode”, die hohe Dosen von Gewalt mit dem Verhungernlassen vieler Hunde unter schrecklichen Lebensbedingungen in den Sheltern kombiniert, wird sobald wie möglich durch die effektivere und humanere Methode des “Einfangens/Kastrierens/Aussetzens” ersetzt.

Die wahllosen und nutzlosen Hundetötungen wurden fälschlich als notwendig für die öffentliche Sicherheit vorgestellt, aber Experten und Tierfreunde wissen, daß dies nicht der Wahrheit entspricht. Daher bitte ich Sie, dieses wichtige Thema während des Treffens mit Ihrem Rumänischen Besucher zur Sprache zu bringen.

Das würde ein positives Signal in Richtung von hunderttausenden von Tierfreunden aussenden, die sich europaweit für die Strassenhunde engagieren.

Daher, bitte, Herr Präsident, leihen Sie uns Ihr aufmerksames Ohr! Bitte helfen Sie, den Rumänischen Strassenhunde eine Chance zu leben zu geben!

Mit freundlichen Grüßen

MEP Stefan Eck            MEP Anja Hazekamp

Advertisements