Codlea Public Shelter heimlich eröffnet

Betäubungsmitteleinsatz, Willkür beim Einlass, Willkür bei der Herausgabe von Hunden

Tierfreunde berichten von den ersten Tagen des neuen Tierlagers neben der Tierverbrennungsanlage Codlea des berüchtigten Hundefängers Barbulescu

WP_20150120_002

Auszüge übersetzt aus einem Artikel der: ANIMATIME

Seit einer Woche werden Hunde eingefangen und in das neu errichtete Lager direkt neben der Firma Protan in Brasov zu verbringen. Die Eröffnung und das Einfangen waren geheim und geräuschlos vor sich gegangen, ohne irgendeine formelle Benachrichtigung oder Bekanntmachung seitens der Rathäuser.

Mit den am Freitag eingelieferten 6 Hunden aus Predeal befinden sich dort jetzt 80 Hunde, die aus den Gemeinden Raşnov, Codlea, Cristian, Ghimbav, und Halchiu stammen. Dies ergibt sich aus vorliegenden Protokollen der Polizei Brasov.

20150121133145 (1)

Am Eingang sind Regeln angeschlagen, nach denen die Öffnungszeiten werktags von 10:00 bis 14:00 Uhr sind. Man muss sich ausweisen, die Mitarbeiter respektieren, darf nicht filmen, nicht fotografieren, ebenfalls behält sich der Betreiber vor, Besucher “abzulehnen” ähnlich wie bei einem Nightclub oder einer Bar.

DMPA AnwesenWP_20150119_004WP_20150119_005

Barbulescus Mitarbeiter verwehrten Montag, Dienstag und Mittwoche den Zutritt weil sie “Instruktionen hätten, niemanden, der mit unserem Auto in Verbindung steht, hineinzulassen”.

Am Montag und Dienstag rief ich die Polizei, und es entstanden einige mehr oder weniger groteske Aufnahmen.

Am Dienstag, den 20.01.2014 rief ich abermals die Polizei, als der DMPA Lieferwagen von der Jagt zurückkam, und informierte die Polizei, daß der Verdacht bestehe, die Hunde seien mit Ketamin betäubt worden, und zwar durch Personen, die die erforderliche tierärztliche Ausbildung dafür nicht besitzen. Daraufhin wurden seitens der Hundefänger Steine in unsere Richtung geworden.

WP_20150120_00820150120150009 (1)

Private Wachleute, und ein Team der Lokalpolizei mit ihrem Chef, Rusu, störten sich daran, daß wir über den Zaun filmten.

20150120145550 (1)

Zusammengefasst werden seitens des Shelter Codlea folgende Gesetzesverstösse begangen:

  • Einfangen von Strassenhunden durch gesetzlich nicht zugelassenes (privates) Personal
  • Nichteinhalten der gesetzlich vorgeschriebenen Öffnungszeiten von 10:00 bis 18:00 Uhr und Diskriminierung von Besuchern, denen der Zugang widerrechtlich verwehrt wird.
  • Illegales Strassenhundemanagement unter Berücksichtigung der Tatsache, daß keine qualifizierte öffentliche Behörde gegründet wurde nach Artikel 1 (1) von GEO 155/2001 und Artikel 2 (4) desselben Gesetzes.
  • Einsperren von Hunden in einem privaten Lager, obwohl gesetzlich vorgeschrieben ist, daß die Hunde in einem öffentlichen Shelter untergebracht werden müssen.
  • Einfangen und Einsperren von Hunden, die teilweise einige Dutzend Kilomenter weit herstammen obwohl das Gesetz ein lokales Strassenhundemanagement vorsieht und keine landkreisbezogene Lösung, bei der Eigner/Adoptanten der Zugang/die Anreise aus den Herkunftsgemeinden der Hunde unzumutbar schwer gemacht wird.
  • Einfangen von Hunden unter Verwendung von tiermedizinischen Präparaten die Betäubungsmittel enthalten und deren Verwendung riskant sein kann wenn sie ohne tierärzliche Qualifikation und Aufsicht vorgenommen wird.DMPA 150,125 extermination Satie 19-22.01.2015 Brasov (1)DMPA 150,125 extermination Satie 19-22.01.2015 Brasov (2)

Nach drei Tagen unserer Beschwerden (durch uns) und Ausflüchte (durch sie) weigerte sich die lokale Polizei unter Verbrüderung mit Barbulescu, weiterhin Beschwerden aufzunehmen und ihnen nachzugehen.

Am MIttwoch, 21.01.2015 war ich mit zwei Frauen vor Ort, die eine Hündin herausholen wollten, die in Săcele gestolen worden war. Die Frauen durften eintreten, wir nicht. Barbulescu verweigerte die Herausgabe des Hundes mit der Begründung “er müsse sterilisiert werden” (obwohl die Hündin eindeutig schwanger war und eine Sterilisation damit ausgeschlossen). Ebenfalls erklärte er, da es sich nicht um ein öffentliches Shelter handele, gebe es keine Pflicht für ihn, Hunde herauszugeben ohne dass sie sterilisiert seien.

DSC00480

Obwohl man sich Mühe gab, dem Kommissar Rusu die Sachverhalte in einfache, vorschulgerechten, Wortren darzulegen, inklusive des “Unter die Nase haltens” des Gesetzes und einfacher Beispiele, weigerte er sich, einen Bericht anzufertigen. Wir sollten uns 30 Tage gedulden, und die Mitarbeiter bis dahin nicht weiter belästigen.

20150121140631 (1)140,512 shelter DMPA barbulescu private property (6)

AKTUELL: Codlea Public Shelter heimlich eröffnet – Protestieren Sie mit!

Flavius Barbulescu, der früher in Brasov über 30.000 Hunde getötet hat, eröffnet sein Hundelager in Codlea bei Brasov direkt neben der Tierkörperverwertung. TASSO hatte Ende des letzten Jahres die beteiligten Gemeinden darauf hingewiesen, dass mit Flavius Barbulescu und einem Pseudotierschutzverein kein ordnungsgemäßes Tierheim funktionieren kann, sondern nur Tierquälerei und Töten auf der Tagesordnung stehen werden. Der Imageschaden für die Gemeinden, die von Tourismus leben, wird immens sein.
Bitte protestieren Sie bei der Stadtverwaltung Codlea gegen dieses Tötungslager und verlangen Sie die Öffnung der Türen für den Tierschutz:

Primaria Codlea (deutsch Zeiden)
Strada Lunga 33
505100 Codlea
E-Mail: contact@primaria-codlea.ro
Telefon Primaria Codlea: 0040.268.251650

Advertisements