Remus Cernea möchte das Streuner-Gesetz ändern

Remus Cernea möchte das Strassenhundegesetz ändern – Deutscher MEP nach Bukarest gebracht

Quelle: Realitatea.net, Zusammenfassung EK

Remus Cernea

Neben seinem Einsatz für die Rettung von Delphinen sind Strassenhunde ein grosses Thema bei Remus Cernea. Der Parlamentarier brachte einen Deutschen MEP nach Bukarest, der sagte, daß das Töten von Strassenhunden Rumänien in einem ungünstigen Licht darstelle.

“Wir beoabchten die Euthanasie von Strassenhunden und bitten die Regierung und diejenigen, die die Gesetze machen, offen für die Verabschiedung eines neuen Gesetzes für ein Ende des Massakers zu sein. Die Menschen sind sehr enttäuscht, zu sehen, was in diesem schönen Land passiert”, sagte der deutsche Europaabgeordnete Stefan Eck.

Remus Cernea ist davon überzeugt, daß das Strassenhundeproblem auf andere Weise gelöst werden kann.

“Wir sind davon überzeugt, dass 99 Prozent der Strassenhunde sanfte und freundliche Hunde sind, und es eine Barbarei darstellt, wenn sie auf dem Tisch getötet werden, es gibt humane, rationelle und effektive Lösungen deren Anzahl signifikant zu reduzieren und von den Strassen verschwinden zu lassen”, sagte Remus Cernea.

Über den Gesetzentwurf wird zur Zeit durch den Ausschuss für die öffentliche Verwaltung beraten.

Advertisements