David gegen Goliath – Frau blockiert ASPA

Bragadiru/Rahova, Kreis Ilfov

Heute mittag gegen 11:30 Uhr setzte sich eine einzelne Frau im Schneidersitz auf den schmalen Weg zwischen der Landstrasse und dem Tötungslager der ASPA-Hundefänger in Bragadiru.

Als Tierschutzorganisation sei es ihr Recht, zu erfahren, in welchen Zustand die Fahrzeuge und die darin befindlichen Hunde seien, sagt, Elena Honceriu. Und da ihr dieses Recht verweigert werde, blockiere sie das Fahrzeug jetzt durch einen Sitzstreik auf der schmalen Zufahrt zum ASPA Tötungslager Bragadiru.

Die Hundefänger bedrohten sie und riefen die Polizei, um die Störerin entfernen zu lassen.

Die Polizei eskortierte Frau Honceriu und ihre Begleiter auf das Gelände des “Tierheimes” um in Ruhe den Fall aufzuklären. Waren doch die Fahrer beschuldigt, Frau Honceriu beleidigt und genötigt zu haben.

Frau Honceriu kehrte dann zu dem Staupe-Hund zurück den sie fotografieren wollte. Während sie mit dem Handy fotografierte sprang ein Wärter “wie tollwütig” dazwischen. Daher sind die untenstehenden Fotos teilweise verwackelt.

Weitere Details folgen, sobald verfügbar

Advertisements