Claudiu Dumitriu braucht dringend unser aller Hilfe!

claudiu dumitriu portraitLiebe Freunde ,
Ich habe entschieden die nachste 2 Wochen komplett von der Tierschutz Problematik mich zuruck zu ziehen und diese Zeit nur mit meiner Familie ,die ich viel frustriert und unter Druck gestellt habe, zu verbringen.
Ich bin sehr erschopft , am Ende der fysichen und psyhischen Kraften und muss probieren etwas in meinen Vorgehensweise zu andern bis das nicht zu spat wird.
Mit meinen Kollegen Codrut und mit den wenigen Partners die unsere Arbeit unterstutzt haben , haben wir grundliche Arbeit gemacht und haben aus ganzen Herzen probiert das Elend der Tieren zu stoppen und gekampft haben die Hundefangermafia zu verhindern.

Wir haben sehr viel riskiert und weil wir ehrlich und gradlinig , ohne Kompromisse, gekampft. Aus diesen Grund sind wir jetzt von grossen Teil von dem System bedroht .

Wir haben von Hunde Pflegen in Tierheimen bis ins rumanische und europaische Parlament berichtet und Lobby gemacht.
Wir haben im Gerichtshof mit Stadtverwaltungen, Polizei, Regionale und Nationale Veterinarbehorden bis zur Rumanischen Regierung gesiegt, und haben bis jetzt fast 100 Prozesse als Verrein und als privat Personen gefuhrt. Im link kann man fast alle sehen:

Liste unserer  Prozesse

Unser letzte Erfolg (von 21 Juli) ist mit ANSVSA die verhindert hat die Infos uber die Luge mit Tierschutz Polizei zu geben. Wir werden jetzt alle Grundungsdokumenten bekommen und auch die Tatigkeiten die der ehmalige Chef gehabt hat. Viele dubiose Plane werden in die offentlichkeit kommen

ANSVSA-Prozess

Wir haben unseren Leben, Gesundheit und Sicherheit unserer Familien riskiert und in Gefahr gestellt.

Viele wichtige Erfolge hatten wir gar nicht Zeit in die Offenlichkeit zu bringen, immer haben wir viel mehr getan als gesprochen
Was wir in Brasov erreicht haben ist ein Vorbild, die Totungsstation wo mehr als 300000 Hunde grausam getotet wurden, endlich zu schliessen und ein freundliches Tierheim zu haben.
Wir haben probiert jeden Notaufruf zu verfolgen, wir haben nie nein gesagt, ich habe zehn tausende Kilometer durch Rumanien gefahren um jede Qwelerei zu bekampfen und wir haben auch viel schlimmes verhindern konnen.
In zwei Menschen haben wir manchmal fast unglaubliches erreicht, aber leider ohne eine Struktur, mit wenig Unterstutzung konnen wir nicht das riesige Leid der Tieren uberall in Rumanien stoppen.
Um etwas zu erreichen ist eine ganz komplizierte Baustelle, wo man viel recherchieren muss um grundliche Beweise zu habe, um Zeugen zu finden, um rechtliche Aktionen zu formulieren.

Jetzt sind wir von Gerichtvollzieher verfolgt fur Schaden die Regionale Gerichtshoff gegeben hat fur den schlimmsten Hundefanger , der 100.000 Euro von uns verlangt

,,,und hat bis jetzt 5000 mit 2000 Gerichtskosten bekommen. In September startet der Prozess in dritter Instanz .
Ich werde auch die Gerichtsentscheidung der zweiten Instanz mitteilen .

Es ist ein grosser Gefahr und wir sind sehr unter Druck.

Ich habe in allen diesen Jahren kein Aufruf fur uns gemacht, aber jetzt ist es ein ganz komplizierter Moment und ohne Eure Hilfe wird es fast unmoglich sein weiter zu gehen.
Deshalb bitte ich Allen die unsere Arbeit schatzen sich fur unseren Projekt einzusetzen und probieren zu retten und uns nach der Moglichkeit finanziell zu unterstutzen.

Jetz ist ein sehr wichtiges Moment um Solidaritat mit uns zu zeigen.

Herzlichen Dank ,
Claudiu

ASOCIATIA ALIANTA PENTRU COMBATEREA ABUZURILOR

Combaterea Abuzurilor / Claudiu Dumitriu

Adresa: B-dul VALEA CETATII Nr.31, bl. A39, sc. B, ap.12 , BRASOV,

COD 500289 ROMANIA

C.I.F. 29992268 ; Nr.36/22.03.2012 in Registrul Special al Judecatoriei Brasov

PayPal: againstabuses@gmail.com / Verwendungszweck: COMBATMOH

Konto: (EUR) RO49OTPV210000613179EU01 / SWIFT: OTPVROBU

Verwendungszweck: COMBATMOH

OTP BANK ROMANIA SA – SUCURSALA BRASOV , str. 13 DECEMBRIE nr.1

Artikel über Claudiu Dumitriu auf Mapofhope.de

Artikel über Claudiu Dumitriu auf Mapofhope auf Facebook


Slatina, Juli 2015

Am 17. Juli schafften wir es, nach Diskussionen mit dem neuen Bürgermeister, Zugang zum Public Shelter Slatina zu erhalten. Die Zuständie haben sich nicht sehr geändert, allerdings hat der neue Bürgermeister versprochen, daß er Verbesserungen und eine Zusammenarbeit möchte. Dies geschah, nachdem der excellente Bericht von Stefanie Fink im ARD Europamagazin ausgestrahlt worden war, nach dem zwei Bürgermeister verhaftet und anschliessend unter gerichtliche Kontrolle gestellt wurden. Wir müssen weiterhin versuchen, die Tiere zu retten. Aber die ersten Anzeichen von Transparenz und Zusammenarbeit sind etwas ganz neues für Slatina. Der Film zeigt fast alle dort befindlichen Hunde.


Gerichtsentscheidung Brasov

Advertisements