Buzau – Elend und Leid für Strassenhunde

REISEBERICHT Rumänien 28. – 29. Oktober 2015 von Josef Zihlmann von Starromania Schweizer Tieraerzte für Rumänien, 2.Teil (Fortsetzung folgt – jeden Tag ein weiteres Reiseziel)

2015-10-29 10.04.51BUZAU

Anderntags setzten wir nach kurzer Nacht unsere Reise Richtung Buzau fort.
Wir entschieden uns, ohne Anmeldung für eine kurze Besichtigung des städtischen Tierheimes in Buzau. Nur einen Mitarbeiter fanden wir vor Ort, der gerade seine Reinigungsarbeiten beendet hatte. Sauber war die Anlage, wir sahen aber viele traurige Hunde, die in engen übervollen Gitterverschlägen hausten, ohne jede Auslaufmöglichkeit. Ein riesiges Gelände stünde dort zur Verfügung, das sehr wohl genutzt werden könnte, doch offensichtlich haben die Hundefänger und die Stadtregierung andere Prioritäten.

Diese “gesetzeskonforme” Käfighaltung der Strassenhunde ist absolut keine Lösung, und zu gerne hätte ich die Türen dieser Zwinger aufgerissen und die Hunde in die Freiheit hinaus gelassen. Es kommt die Zeit, wo ich mich nicht mehr zurückhalten kann. Der Gesetzesbuchstabe schreibt so viel Elend und Leid für die Strassenhunde, unvorstellbar und grausam.
Deprimiert und hilflos ging die Reise weiter in Richtung Osten, und wir sollten noch grausamere und elendere ‚Tierheime‘ antreffen, die nichts als Fassungslosigkeit und Traurigkeit hinterliessen! Und das an diesem wunderschönen Herbsttag!

2015-10-29 10.05.47 2015-10-29 10.06.24 2015-10-29 10.07.18 2015-10-29 10.07.24 2015-10-29 10.07.37 2015-10-29 10.07.50 2015-10-29 10.08.19 2015-10-29 10.08.27 2015-10-29 10.09.46 2015-10-29 10.10.15 2015-10-29 10.10.43 2015-10-29 10.12.21 2015-10-29 10.12.35 2015-10-29 10.18.45 2015-10-29 10.15.31 2015-10-29 10.16.48 2015-10-29 10.16.01

Advertisements