Tierheim Onesti geschlossen

UPDATE Renata Anderson 17.12.15 21:34 Uhr:

Onesti Shelter wurde geschlossen, das bedeutet: Keine neue Hunde dürfen auf der Straße gefangen und ins Shelter gebracht werden.
Die Angestellten müssen sich um die Hunde im PS natürlich weiter kümmern, dann aber viel besser wie bis jetzt. Wir dürfen weiterhin die Hunde füttern.
Heute haben wir die Zusage von den DPP Inspektor aus Onesti bekommen, dass wir so viele Hunde aus dem Shelter adoptieren können wie viel wir nun möchten. Lupica darf uns das nicht mehr verbieten und wen er das tut, man soll den Inspektor sofort anrufen. Bis jetzt hat uns Lupica nicht erlaubt offiziell die Hunde zu adoptieren, wir müssten jedesmal illegal die Hunde retten.  Das ist der Stand von heute. Es tut sich grade sehr viel, aber halt nicht alles geht auf einmal. Wir bleiben ganz sicher dran und sind mit dem Lupica noch lange nicht fertig.


 

Quellen: StirileProTv und Tierschützer vor Ort und aus dem Ausland

Tierheim Onesti geschlossen, nachdem sich Tierschutzvereine über die Haltungsbedingungen beschwert hatten

Seit Monaten wiesen Tierschutzvereine daraufhin, dass das Tierheim für Strassenhunde des Bürgermeisters von Onesti ein Todeslager geworden war.

onest1

Erst jetzt, nach wiederholten Beschwerden, Filmen und Bildern, die im Internet verbreitet wurden und u.A. zu Skeletten abgemagerte Hunde zeigten, kam die Veterinärinspektion. Man fand viele Unregelmässigkeiten und schloss das Lager. Man fand dort 400 Hunde vor, anstelle der 250, für die das Lager maximal zugelassen ist. Entsetzte Tierfreunde sagen, dass die Strassenhunde dort ihrem Schicksal überlassen worden waren, ohne die geringste Minimalversorgung zu erhalten.

onesti8Auf Bildern der letzten Tage, die Auf Facebook verbreitet wurden, sah man mehrere Hunde voller Schmerzen liegen. Sie sind Haut und Knochen, blutig. Freiwillige, die das Shelter Onesti betreten hatten, sagen, dass es ein Ort wie eine Hölle für Tiere sei.

onesti10Lidia Zahui, Vertreterin einer Tierschutzorganisation, sagte “es ist ein Tötungslager. Welpen bekommen kein Futter, wenn wir nicht selbst welches mitbringen. Und wegen fehlender gesundheitsversorgung wie Impfungen und Entwurmung entstehen dann weitere Komplikationen”.

onesti2Ioana Iacob, eine weitere Vertreterin eines Tierschutzvereines: “Ich habe Geräte gesehen, von denen wir annehmen, dass Tiere damit geschlagen werden.”

onesti9Tierrechtler beklagen, dass in dem Lager kranke Hunde nicht von den gesunden getrennt wurden, ja nicht einmal die lebenden von den toten, wie gesetzlich vorgeschrieben. Es gibt einen Raum für Sterilisationen, aber das Angebot einer Organisation, kostenlos zu sterilisieren, wurde abgelehnt. Inspektoren der DSVSA Bacau haben aufgrund all dieser Unregelmässigkeiten das Shelter jetzt geschlossen.

onesti1Florin Balta, Sprecher DSVSA Bacau: “… Der Verwalter hat 2000 Lei Strafe dafür erhalten, dass wir statt der erlaubten 250 Hunde 421 vor Ort angetroffen haben.”

onesti12Marian Lupica, der Serviceleiter des Tierheim Onest: “Ja, es gibt kranke Hunde. Von 340 Hunden sind 24 unter Behandlung. Alle haben immer ausreichend Futter bekommen und sie sind nicht geschwächt, man kann das sehen, denn wir lieben Tiere.”

onesti7In Onesti werden keine Strassenhunde mehr von den Strassen gefangen und in das Tierheim verbracht bis dieses auf Stand gebracht worden ist.

onesti4onesti11onesti6onesti3onesti13

Weitere Artikel zum Thema

Advertisements